zurück zur Startseite vhw eG
vhw Wohnen   vhw Wohnen im Alter   vhw eG   Mitglieder-Login
 
zurück zur vorherigen Seite zurück

Seniorenwohnanlage Lokstedt

Julius-Vosseler-Str. 10, 22527 Hamburg, Tel.: (040) 560 84 2000

E-Mail: lokstedt@vhw-hamburg.de

 

Google-Maps

HVV

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: J:\13. vhw Bilderarchiv\5. Sonstiges\HomepagePR\Lokstedt\Lokstedt_bearbeitet_web\wie95garten250lz.jpg

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: J:\05. Unternehmenskommunikation, Grundsatzangelegenheiten\Lobsien\HomepageQuickControl\link.gif

zum Filmbeitrag

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: J:\05. Unternehmenskommunikation, Grundsatzangelegenheiten\Lobsien\HomepageQuickControl\link.gif

zur Bildergalerie

 

Unser Haus

-       Pflegewohnen (stationäre Pflege) in Einzel- und Doppelpflegezimmern oder Einzel- und Doppelpflegeappartements (114 Plätze)

-       Kurzzeit- und Urlaubspflege

-       Servicewohnen plus 112 Wohnungen)

-       Umfangreiche Modernisierung im Jahr 2010

-       Veranstaltungen 2015

 

Besondere Angebote für unsere Bewohner (teilweise kostenpflichtig)

-       Friseursalon im Haus

-       Fußpflege im Haus

-       Kiosk

-       Partyservice für persönliche Feiern mit Gästen

 

Ausstattung des Hauses

-       Restaurant

-       Foyer

-       Bewegungsbad

-       Sauna

-       Veranstaltungsraum

-       Besprechungsraum

-       Bibliothek

-       Beschäftigungsräume

-       Gruppenräume

 

Lage

-       Belebte Lage am Straßendreieck Gazellenkamp/ Oddernskamp/ Julius-Vosseler-Straße in der Nachbarschaft des NDR

-       Hagenbecks Tierpark und das Niendorfer Gehege in unmittelbarer Nachbarschaft

-       Gute Verkehrsanbindung (U-Bahn Hagenbecks Tierpark und direkt vor der Tür die Buslinien 22,39, 281

-       Ruhiger, parkartiger Innenhof, der gern zur Erholung genutzt wird

-       Einkaufsmöglichkeiten in der nahen Grelckstraße

 

Veranstaltungen

19.03.16, 14.00 bis 17.00 Uhr: Frühlingsmarkt, ohne Anmeldung, Eintritt frei, Verzehr kostenpflichtig

10.04.16, 10.00 bis 13.00 Uhr: Jazzbrunch mit Thorsten Zwingenberger und Band, Kostenbeitrag pro Person: 20,-- €, bitte anmelden

31.05.16, 14.00 bis 17.00 Uhr: Aktionswoche der vhw: Tag der offenen Tür, Besichtigungen und Beratung Pflegewohnen und Servicewohnen, Markt der Möglichkeiten, Kaffee und Kuchen, Eintritt frei, ohne Anmeldung

01.06.16: 19.00 Uhr: Der Gerontologe Frank Ulrich informiert zum Thema „Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen“, Eintritt frei, bitte anmelden

22.09.16, 15.30 bis 18.00 Uhr: „Rund um die Kartoffel“ mit musikalischem Rahmenprogramm, ohne Anmeldung, Verzehr kostenpflichtig

29.10.16, 14.00 bis 17.00 Uhr: Herbstmarkt, Eintritt frei, ohne Anmeldung, Verzehr kostenpflichtig

11.11.16, 17.00 Uhr: Martinsgansessen mit Klavierbegleitung, Kostenbeitrag pro Person: 18,00 €, bitte anmelden

 

Pflegewohnen (stationäre Pflege)

... ist das Paket, rundum gut versorgt zu sein! Wir pflegen individuell, bedürfnisorientiert und fachgerecht.  Aktivierende Pflege fördert den Erhalt verbliebener Fähigkeiten und reaktiviert bereits verloren geglaubte Fähigkeiten. Anregungen und Wünsche unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie ihrer Angehörigen sind für uns Grundlage für ein perfekt auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Pflegekonzept.

Ausflüge, Feste, Hobbygruppen und Therapieangebote gehören selbstverständlich zum abwechslungsreichen Tages-, Wochen- und Jahresprogramm.

 

Wie alle Pflegeeinrichtungen werden auch wir regelmäßig vom medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) geprüft. Lesen Sie hier den Bericht des MDK.

 

Mehr Informationen finden Sie hier. 

 

Monatliches Entgelt in der vollstationären Pflege am Beispiel eines Doppelpflegezimmers

 

Stufe 0

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3

Pflegeleistungen:

704,53 €

1.293,76 €

1.907,94 €

2.526,69 €

Unterkunft:

360,17 €

360,17 €

360,17 €

360,17 €

Verpflegung:

313,02 €

313,02 €

313,02 €

313,02 €

Investitionskosten:

430,44 €

430,44 €

430,44 €

430,44 €

abzgl. Leistung. Pflegekasse:

0,00 €

1.064,00 €

1.330,00 €

1.612,00 €

Vom Bewohner zu zahlen:

1.808,16 €

1.333,39 €

1.681,57 €

2.018,32 €

 

In einem anderen Pflegezimmertyp verändern sich die Kosten entsprechend.

 

Kurzzeit- / Urlaubspflege

Wir sind für Sie da, wenn nach einem Krankenhausaufenthalt die häusliche Pflege nicht ausreicht, nicht möglich ist oder pflegende Angehörige zeitweise nicht selbst pflegen können. 

 

Tägliches Entgelt in der Kurzzeitpflege am Beispiel eines Doppelpflegezimmers

 

 

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3

Pflegeleistungen:

 

42,53 €

62,72 €

83,06 €

Unterkunft:

 

11,84 €

11,84 €

11,84 €

Verpflegung:

 

10,29 €

10,29 €

10,29 €

Investitionskosten:

 

14,15 €

14,15 €

14,15 €

Gesamtkosten:

 

78,81 €

99,00 €

119,34 €

 

Die Pflegekasse übernimmt pro Kalenderjahr bis zu 1.612,-- € für bis zu 28 Kalendertage für pflegebedingte Leistungen.

Beispiel: Sie sind in Pflegestufe 2 eingestuft und wohnen in einem Doppelzimmer und werden 14 Tage von uns gepflegt. Hierfür entstehen Kosten in Höhe von 1.386,00 €. Davon übernimmt die Pflegekasse 878,08 €. Selbst zahlen müssen Sie nur noch 507,92 € für Unterkunft, Verpflegung und Investitionskosten

 

vhw Servicewohnen plus

Stellen Sie nur Möbel um, nicht aber Ihre Gewohnheiten...

In den schönen, seniorengerechten Wohnungen behalten Sie Ihren unabhängigen Lebensstil und finden durch das vielseitige, teilweise von den Bewohnerinnen und Bewohnern selbst gestaltete Freizeitangebot schnell Kontakt – wenn Sie möchten!

Bei Bedarf können Sie die Leistungen des Sozialen Dienstes in Anspruch nehmen. Die Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes beraten Sie gern bei der Suche nach den für Sie geeigneten Hilfeleistungen und unterstützen beim Ausfüllen komplizierter Formulare.

Im Pflegefall kann der trägereigene Ambulante Dienst in Anspruch genommen werden. Wenn die Pflege in der Wohnung nicht mehr möglich oder sinnvoll erscheint, ist ein Umzug in den stationären Pflegewohnbereich jederzeit möglich.

Da das Servicewohnen eine sehr beliebte Wohnform ist, empfehlen wir Ihnen, sich rechtzeitig zu informieren und beraten zu lassen, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

 

Für mehr Informationen klicken Sie hier.

 

Genossenschaftsanteile

Zum Erwerb der Mitgliedschaft sind 25 Genossenschaftsanteile in Höhe von  1.300,00 € notwendig, zuzüglich eines einmaligen Eintrittsgeldes von 55,00 €. Beim Einzug sind die Anteile, abhängig von der Wohnungsgröße und Lage ggf. aufzustocken.

 

Über die Ausschüttung einer Dividende entscheiden die Mitgliedervertreter im Rahmen der jährlich stattfindenden Vertreterversammlung.

 

Angaben gemäß EnEV:

Baujahr: 1984 

Art des Energieausweises: Bedarfsausweis   

Endenergiebedarf in kWh/(m²a): 69,1          

Befeuerungsart (wesentliche Energieträger): Erdgas E, KWK regenerativ